JetztMobil! DAS Angebot! – Welches Angebot?

Auf MTV und VIVA geistern momentan dubiose Werbespots durch das Programm, deren Abzocke unglaublich gute Angebote meine Galle spontan gegen die Richtung der Gravitation laufen lassen.

Da gibt es beispielsweise diese unglaubliche Abzocke dieses unglaubliche Angebot. Da wird uns doch tatsächlich ein PC der Spitzenklasse angeboten. 80GB Festplatte, 512 MB RAM, W-LAN und ein DVD± Brenner, alles „technische Top-Features!„. Dass so etwas heute nicht einmal mehr Standard ist, scheint die Anbieter nicht weiter zu kümmern. Der Prozessor ist ein AMD Sempron 3000+ 64bit. Das Betriebssystem ist das „brandneue Microsoft Windows Vista“. Das „Home Basic 32bit“ wird beschämt unter den Teppich gekehrt. Ein 32bit System auf einem 64bit Rechner? Wenn Dummheit weh täte… da spare ich mir noch einmal Geld und kaufe einen 32bit Prozessor. Festplatten rühre ich unter 200 GB nicht mehr an und 512 MB RAM ist ganz einfach nicht mehr zeitgemäß, mit Vista sollte man mindestens 2048 – also das vierfache – haben. Windows Vista auf 512 MB-Ram ist ungefähr so wie Windows XP auf 128 MB RAM. Man öffnet MS Word und schon geht der Rechner in die Knie. Ein DVD± Brenner ist mittlerweile serienmäßig in jedem halbwegs akzeptablen Notebook eingebaut, dessen Hersteller etwas auf sich hält.

Der „Marken-TFT-Monitor!“, genannt „Tronics 24 19 Zoll TFT“, spuckt bei Google genau 2 Ergebnisse aus, die beide von der selben Website stammen – und zwar nicht der vom Hersteller, sondern von handyshop.info. Interessanterweise finden wir dort auch unseren alten Blechkasten Computer der Spitzenklasse wieder. Da liegt die Vermutung nicht fern, dass JetztMobil einen Verbündeten bei der Abzocke Formulierung von Angeboten hat.

Dazu gibt es natürlich wieder einen hemmungslos überteuerten Handyvertrag mit sagenhaften (!) 19.95€ Mindestumsatz. So etwas würde sich in Österreich nicht ein einziges mal verkaufen unter der Annahme, dass die Kunden nicht komplette Vollidioten sind. In Deutschland ist mobiltelefonieren anscheinend doch noch etwas teurer. Und diese 19.95€ sind auch gleich doppelt zu bezahlen und das mindestens 24 Monate lang. 19.95*2*24=957.60€. Na danke! Werfen wir doch noch einen Blick auf das Kleingedruckte, das – zumindest auf meinem Fernseher – absolut unlesbar ist in der Fernsehwerbung. Pro Anruf in Deutschland berechnet man uns 39ct/49ct pro Minute und noch einmal 19ct pro SMS, da halten die 19.95€ nicht wirklich lange. Und selbst was die 19.95€ Mindestumsatz angeht, scheinen sich die Anbieter nicht ganz sicher zu sein, denn…

Fragezeichen?

Oder wie wollen sie uns dieses Fragezeichen erklären? (Screenshot von jetztmobil.de)

Alles in allem ein sehr interessantes aber überaus unattraktives Angebot. Diese 19.95€ kann man also individuell nutzen. Das klingt doch gut. Individuell macht sich immer gut. Wieder eine dieser hohlen Phrasen, die gar nichts aussagen. Aber es kommt noch schlimmer. Ein Blick auf die Homepage von Debitel offenbart, dass man eben nicht nur diese 19.95€ bezahlen muss. „Das debitel JambaPaket ist im Monatspaketpreis enthalten. Das Jamba-Paket ist bei Abschluss eines Mobilfunkvertrags voreingestellt. Im Übrigen wird auf Teil A Ziffer 1.6 unserer AGB Mobilfunk Credit verwiesen.“ (debitel.de) Erwischt! Ein Jamba-Abo muss dazugenommen werden! Das kostet noch immerhin einen Euro im Monat. Noch ein Verbündeter beim Abzocken Anbieten. Diese AGBs sind übrigens mit der seiteninternen Suche nicht zu finden. Google spuckte sie mir nach kurzer Suche allerdings aus. Zu finden wären sie sehr wohl gewesen, aber unter „Mein Mail & SMS“ hätte ich sie wohl kaum gesucht. Besagter „Teil A Ziffer 1.6“ konnte ich auch nicht finden. Jetzt einmal ehrlich: wieviele Leute suchen AGBs genau dort?

AGB - Hier zu finden bei Debitel

Der Preis von 19ct/SMS ist nur „Gültig für den Versand über die debitel Kurznachrichtenzentrale +49 171 07 60 333 (T-Mobile Deutschland), +49 172 227 0111 (Vodafone D2), +49 177 0602 100 (E-Plus) bzw. +49 176 0 000461 (O2) in deutsche Mobilfunknetze„. Ich habe nicht die geringste Ahnung, was das heißen soll, und ich bin damit sicher nicht alleine! Noch eine versteckte Kostenfalle?

Bisher haben wir uns das Handy noch gar nicht angesehen. Hier habe ich eine Seite mit Meinungen und Bewertung des Siemens A31 gefunden. Die Kommentare der User helfen nicht wirklich weiter. Mehrere beschweren sich über den spontanen Verlust des kompletten Adress- und Telefonbuches bereits nach wenigen Wochen ohne ersichtlichen Grund. Die Kommentare reichen von „catastrophic mobile, low battery, low functions“ bis zu „it is cool men you got too buy it!!!!!!!!!„. Für ein geschenktes Handy scheint es ganz in Ordnung zu sein, aber zum kaufen wohl kaum gut genug.

Und in den AGBs von der Fa. Eteleon findet sich auch noch folgender schöner Zusatz, laut Ziffer 5.2.2 der AGBs „schuldet der Kunde der eteleon GmbH den regulären Verkaufspreis des Handys, wenn ein Mobilfunkvertrag wegen unzureichender Bonität des Kunden von einem Mobilfunkbetreiber nicht abgeschlossen wird.“ (eteleon.de)

Dann gibt es da noch andere Herrschaften wie den Björn Brost und seine Verbündeten, die uns Handyverträge trotz Schulden, gratis Motorroller (Wer ein Handy braucht, sucht bestimmt auch gerade das!) oder Notebooks der Spitzenklasse (meines ist eineinhalb Jahre alt und damals hätte ich das aus dem Angebot nicht gekauft, weil es zu schlecht ist!) anbieten.
Gerade das Angebot für Verträge trotz Schufa-Einträgen scheint sehr dubios. Unten aufgelistete Links zeigen das. Und die Verkaufsmasche ist in etwa so: „Bei uns steht der Mensch im Mittelpunkt. Vielleicht haben sie einmal eine Stromrechnung nicht bezahlt oder waren mit einer Leasingrate im Rückstand – und schon haben sie einen Eintrag. Uns ist das egal. Bei uns bekommen sie einen Vertrag trotz dieses Eintrags!“ Ich will nicht frech erscheinen, aber für mich klingt das in etwa so: „Sie haben wenig Geld? Sie haben Schulden? Das ist uns doch egal! Wir quetschen sie trotzdem gerne noch weiter aus!“

Iqatrophie hat schon ausführlich über ähnliche Angebote berichtet. Auch dem Dreibeinblog ist die Abzocke sind die dubiosen Angebote nicht entgangen.

Nein Danke, liebe Anbieter, nicht mit mir!

9 Reaktionen zu “JetztMobil! DAS Angebot! – Welches Angebot?”

  1. Martin

    Na, da hast du dich doch nicht vom Kleingedruckten abschrecken lassen, und hast dich heldenhaft durchgekämpft. 🙂
    Allein dafür ist der Artikel schon lesenswert.

    Bin dir ja ganz dankbar, das du mal auf die Problematik mit den Highend-PCs eingegangen bist. Ich hatte mich ja auf die Motorrollergeschichte spezialisiert.
    Bei einigen früheren PCs wurde nicht mal Windows mit ausgeliefert sondern stillschweigend Linux mitgeliefert, ohne das auch nur mit einer Silbe zu erwähnen. 🙂

    Hab deinen Artikel gleich mal in „Motorroller, die zweite“ in einem extra Kasten am Ende des Artikels verlinkt. Sozusagen als weitere hilfreiche Information.

    Übrigens hast du im ersten Link „ähnliche“ einen kleinen Fehler in der URL. Da ist irgendwie ein „w“ reingerutscht. Deswegen liefert der Link einen 404er.

  2. Martin

    Ja, wie der namensgleiche Vorschreiberling bin ich auch schwer beeindruckt von der Tatsache, dass du dich da durchgewühlt hast. Ich habe solche Werbesendungen ja unter „so grausam, dass ich mir das nicht anschauen kann“ gespeichert, deswegen kann ich über solch grauenhafte Dinge gar nicht schreiben.

    PS: Den vorher genannten fehlerhaften Link habe ich natürlich gerade gebogen.

  3. Phillip

    Danke für die netten Kommentare, den Link und das Geradebiegen. 😀

    Mich wundert ehrlich gesagt, dass solche Sachen nicht öfter publik gemacht werden. Immerhin wäre das bestimmt etwas, mit dem man einen Beitrag in Spiegel TV, Thema oder ähnlichen Magazinen füllen könnte.

  4. niki

    noch genialer find` ich die mit dem roller. 2 handy`s und einen roller um 0 euro. es gibt schon ein paar leute die auf den scheiß reinfallen( eine person kenn ich sogar aber die ist glücklich mit dem was sie jetzt hatt)und die tun mir auch nicht leid. aber ich denk da mehr an alte leute die sich nicht so auskennen und die dort vielleicht wirklich anrufen und vielleicht ihren enkel oder so ein geschenk machen wollen.

  5. Peter Görlich

    Björn Brost – egeal ob zu dieser Seite dazugehörig oder nicht – ist wohl die fadenscheingste Gestalt im deutschen Werbefernsehehen. Skrupellos und jedermanns Geldbörse im Blickwinkel, geht er auf Kundenfang. Wohlgemerkt der Mensch steht im Mittelpunkt.
    Es ist wohl unbestritten, dass man heutzutage, wenn man sich anschickt irgendetwas abzuschliessen, sich immer erst mal vergegenwärtigen muss, dass man sich mit Gangstern einlässt. Egal wer es auch immer sein mag – immer sind es Verbrecher. In dieser verkommenen Gesellschaft, ist dass eine Grundwahrheit. Rufst du an, wirst du eingeseift. Bist du Kunde, tritt man dir in den Arsch.

    Egal ich lasse mich nicht auf so etwas ein und wenn dann müßte mir der Leibhaftige – 1.80m
    unter der Erde – schon gegenüber stehen. Ich glaube der ist ehrlicher als all das Verbrechervolk auf der Erde.

    Frohe Weihnachten

  6. Nicone36

    Für 0,00 Euro??? TzzzzzTzzzzz!!!! Also wer darauf ein geht ist selbst Schuld. Hier stehen die tatsächlichen Kosten nicht im Verhältnis zum Produkt.

    ***PEACE!***

  7. ewa

    Es ist ja schön und gut,
    jede Werbung ist eine Lüge,und wer Wunder erwartet,der blaue Wunder erlebt…
    es gibt aber Menschen die genau dieses Produkt brauchen.
    Ich habe einen Roller gebraucht und zwei telefone,für wenig Gespräche.
    Am ende des Monats muss ich mich nun wirklich anstrengen , das ich meine freien Minuten verbrauche….
    das gleiche mit Messer Miracle Blade – es sind die biligsten und besten Messer die ich besitze 🙂

    also, wer sich aufregt ist selber schuld, schlechte Laune kank Krankheiten verursachen.
    es gibt noch eine lösung . Fernsehen ausschalten 🙂

  8. Phillip

    Natürlich ist das Angebot „nicht schlecht“, wenn man genau das Braucht. Aber das trifft nunmal auf die wenigsten Leute zu und wenn man nur etwas mehr telefoniert, dann wächst die Rechnung in den Himmel.

    Wer einen billigen neuen Roller will, der könnte hier wahrscheinlich sogar die Telefone sofort wegwerfen oder weiterverkaufen und einfach nur den Roller behalten und es würde sich lohnen. Aber dass der Tarif so hoch gelobt wird, ist einfach nur eine Frechheit!

  9. Aller guten Dinge sind … | IQ-Atrophie

    […] Werbewahn.net – JetztMobil! DAS Angebot! – Welches Angebot? […]

Einen Kommentar schreiben

du mußt angemeldet sein, um kommentieren zu können.