Bettentest bei Kika

Kika, das Möbelhaus, dessen Spots wir ja schon als sowas von nervig kommentiert haben, wirbt derzeit mit einer neuen Werbung. Ein sexy Song von Shakira, dazu ein Pärchen, das Intimitäten austauscht, den Rock etwas nach oben schiebt, viel Haut zeigt – und das alles natürlich direkt im Kaufhaus, weil man Betten jetzt bei Kika auch Probeliegen kann. Am Schluss landen die Zwei natürlich in der Kiste.

Die alte Leier, dass sich Sex in Werbungen anscheinend immer gut verkauft, brauchen wir an dieser Stelle wohl kaum wiederholen. Viel interessanter wären ohnehin die Gesichter und Reaktionen der Kika-Verkäufer, wenn man, die Werbung nachstellend, leicht bekleidet und heftig fummelnd und knutschend zu zweit erst durch die ganze Filiale (soweit ich mich erinnere fängt die Werbung nämlich auf einer Kommode an) arbeitet und schließlich, nach Vorbild der Werbefiguren, die Betten mal ordentlich „probeliegt“.

Ich traue mich fast wetten, dass spätestens dann, wenn die erste Hand unter Kleidungsstücke wandert oder sich derer entledigt, ein Rauswurf im Bereich des Wahrscheinlichen liegt.

Einen Kommentar schreiben

du mußt angemeldet sein, um kommentieren zu können.