Erwecke die Göttin in dir!

Gillette hat ja schon vor einigen Jahren Rasierklingen für Frauen entwickelt. Damals gab es den dazupassenden Rasierer in türkiser Farbe. Die Klingen waren teurer als das Pendant für Männer, allerdings hat man sich damit wirklich fast gar nicht mehr geschnitten, auch nicht an heiklen Stellen.
Nun hat sich Gillette aber was ganz besonderes für Frau ausgedacht.
Venus Vibrance in schreiendem Pink und Venus Divine in Korallrot und Blau.

Bleiben wir zuerst beim Namen des Produkts. Jedem fällt sofort der Name Venus auf. Das war die römische Göttin der Liebe, des erotischen Verlangens und der Schönheit. Nun ja, das passt wohl in gewisser Weise, wenn Frau sich die Beine usw. rasiert.
Aber was ist Vibrance? Keines meiner Wörterbücher kann mir da helfen. Das Englische sagt, dass es vibrancy gibt. Das heißt Ausstrahlung, Resonanz, Schwingung, Erschütterung. Das Französische und das Spanische kennen vibrante, was soviel heißt wie schwingen, vibrieren – wobei es im spanischen ein Adjektiv ist.
Und Divine heißt im englischen göttlich, im französischen auch.

Beim genaueren Betrachten der beiden Rasierer auf deren Homepage komme ich auf Folgendes:

Venus Vibrance ist batteriebetrieben, hat einen sanften Peeling-Effekt und Feuchtigkeitsstreifen. Das Vibrance sollte sich also auf das Vibrieren des Rasierers durch die Batterie beziehen. Aber Vibrance gibt es nicht. Das sollte wohl eher Vibrancy heißen.

Und Venus Divine hat Feuchtigkeitsstreifen mit Aloe und botanischen Ölen. Hmmm, botanische Öle… sollte wohl besser klingen als pflanzliche Öle. Aber werde ich durch pflanzliche Öle göttlich?

Und hier kommen wir zum Slogan des Produktes. „Erwecke die Göttin in dir!“
Ich soll in mir, durch das Rasieren meiner Beine, eine Göttin wecken? Durch das Abschneiden von Hornfäden soll sich in mir etwas tun? Außer vielleicht, dass ich einen Ausschlag vom Rasierschaum bekommen habe, konnte ich bisher noch nichts dergleichen feststellen.
Warum rasieren sich dann nicht auch alle Männer ihre Beine? Die könnten so auch ihren Gott in sich erwecken. Das würde auch heißen, dass es vorbei ist mit dem Monotheismus, wenn wir alle Götter und Göttinnen werden.

3 Reaktionen zu “Erwecke die Göttin in dir!”

  1. Martin

    Klare Sache. Ist eindeutig ein Verstoß gegen das erste Gebot.
    „Du sollst keine anderen Götter haben neben mir“.

    Da war Gott wohl schlau genug, sich als erster zu rasieren. 😉

    Wo bleiben die Protestnoten aus dem Vatikan?

  2. Matthias

    Nicht schneiden? Höhöhö… ich rasier mich mit einem Rasierhobel, da ist eine richtige Rasierklinge drin – ganz ohne Netz und doppelten Boden! 😉

  3. cbruchmann

    @Martin:

    > Klare Sache. Ist eindeutig ein Verstoß gegen das erste Gebot.
    “Du sollst keine anderen Götter haben neben mir”.

    Und Göttinnen? Ist das erlaubt? 😉

Einen Kommentar schreiben

du mußt angemeldet sein, um kommentieren zu können.