Wir sind TV!

TV-Media (Österreichische Programmzeitschrift) sponsert Sendungen, unter anderem die Aufwertung des zusammenhanglosen Faktenwissens auf RTL unter dem Namen „Wer wird Millionär?“. Da ich eben besagte Sendung gelegentlich genieße (vor allem wegen den teilweise durchaus humorvollen Einlagen des Moderators) komme ich, wenn ich denn keine Minute versäumen will, nicht um die Sponsoring-Einschaltung herum – und die ist gleich in mehrfacher Hinsicht merkwürdig.

1. Am Anfang des Werbeblocks kommt ein gut gemeintes „Diese sENDung geht gleich weiter“. Da darf man sich doch fragen, wieso das END hier so besonders hervorgehoben wird. Klar – die Sendung geht nach dem Werbeblock weiter, ist also nicht zu ENDe. Es gibt also dafür doch nicht wirklich einen guten Grund, oder? Ich jedenfalls bin am ENDe meiner philosophischen Erklärungskünste diesbezüglich angekommen, klärt mich auf!

2. Dazu wird ein Heft der besagten Zeitschrift gezeigt, das mit einer großen Aufschrift „Wir sind TV!“ überzeugen soll. Aha. Was wir heutzutage schon alles sind: Papst, Deutschland, News, Podcast und jetzt auch noch TV! Als nächstes kommen dann wohl „Wir sind Auto“ (Autobausatz), „Wir sind Haus“ (Kartenhausbau-Weltmeisterschaft) und „Wir sind Abfall“ (Kampagne zur richtigen Mülltrennung). Irgendjemand sollte dieser Vergewaltigung der Sprache Einhalt gebieten, ehe die Sache ganz ausufert.

Eine Reaktion zu “Wir sind TV!”

  1. Phillip

    Das hervorgehobenene END in sENDung steht zuerst alleine da. Es soll die Leute wohl erschrecken. Und dann kommt die Erlösung. Statt END steht dort dann nur „Diese Sendung geht gleich weiter.“ Was für eine Erlösung! Und ich falle jedesmal wieder darauf herein. *Augen.roll*

Einen Kommentar schreiben

du mußt angemeldet sein, um kommentieren zu können.