Individualuntertitel

In der Schweiz wurden kürzlich ein paar Plakate in einem „Vandalenakt“ mit individuellen Statements von einem Sprayer versehen. Dabei wird Stop Piracy, eine schweizer Plattform gegen Markenfälschungen, durch deren eigene Werbung, die eigentlich das Gewissen der Zielgruppe ansprechen soll, lächerlich gemacht. Humor haben sie, die Schweizer. Oder zumindest der Sprayer.

piraterie-1.jpg

piraterie-2.jpg

piraterie-3.jpg

Gefunden beim Werbeblogger und der hat’s von hier.

4 Reaktionen zu “Individualuntertitel”

  1. Kiri

    Habs schon vor 2 Tagen auf Sternshortnews gesehn, echt genial die Sache 😉
    Endlich jemand, der selbst denkt und sich traut, seine Meinung auszusprechen…und zum Glück hat das ganze jemand fotografiert!

    Ich glaub fast, ich mach das mal nach… 😀

  2. Phillip

    Ja… echt eine geile Aktion! :mrgreen:

  3. Matthias

    Danke, dass ich endlich einmal die Fotos dazu sehe. Ich finde die Aktion auch verdammt gut! 😉

  4. Phillip

    „Der Begriff des Kavaliersdelikts rührt vom natürlichen Verbrechensbegriff her: Das Kavaliersdelikt ist Teil der Delikte, die keinen immanenten Unrechtsgehalt (sog. delicta mala per se) haben, sondern einfach gesetzlich verboten sind (delicta mala mere prohibita).“

    Das hat nichts damit zu tun, dass jemand ein Kavalier ist, wenn er einen solchen Delikt begeht. Es ist beeindruckend, wie wenig Zeit und Mühe in diese Kampange investiert wurden.

Einen Kommentar schreiben

du mußt angemeldet sein, um kommentieren zu können.