Im Auge des Betrachters…

Schönheit liegt bekanntlich im Auge des Betrachters. Die Mode- und Werbewelt sehen das ein kleines bisschen anders. Da liegt Schönheit nämlich in der Hand des Retuschierenden. Ein wenig Airbrush da, etwas glätten dort, Unebenheiten sowieso unerwünscht, deshalb auch weggepinselt. Photoshop macht’s ja heutzutage recht einfach: Sogar als Amateur kann man das Ergebnis eines Fotos in eine gewünschte Richtung pushen – von den Fähigkeiten von Profis ganz zu schweigen.

Ein gutes Beispiel für diese Art von Nachbearbeitung wäre dieses Bild:

Vor der RetuscheNach der Retusche
vorher – nachher

Unglaublich, wie man ein Bild verändern kann, oder? Obige Bilder sind übrigens von dieser Seite ausgeliehen – dort kann man mithilfe des Flashs (Breitband-Internet wäre für den Ladevorgang von Vorteil) jeden einzelnen Schritt der Bildbearbeitung reproduzieren – mitsamt Erklärungen, warum das so gemacht wird.

Ein ebenso beeindruckendes wie schockierendes Archiv mit Bildern eines Retuscheprofis findet sich hier. Besonders die Rollovers (mit der Maus übers Bild fahren) bei den Portraits (Auswahl auf der rechten Seite) lassen den Betrachter erahnen, wie sehr man manchmal getäuscht wird. Für einen bleibenden Eindruck empfehlen wir das Portrait der blonden Dame.

Dove gibt sich seit längerer Zeit sehr wahrheitsgetreu und versucht den potenziellen Kunden zu vermitteln, dass man mit ihnen fühlt und etwas gegen diesen Retuschewahn tun möchte. Als Beweis dieser Strategie wurde die Initiative für wahre Schönheit ins Leben gerufen, die eine Rückkehr zur Normalität propagiert und unter anderem mit diesem Spot durchaus für Diskussionen gesorgt hat:
YouTube Preview Image

Ebenso macht es übrigens The Body Shop seit geraumer Zeit:

Bodyshop

Der Versuch, den Geist der Zeit einzufangen wird von vielen als geglückt eingestuft. Jedenfalls eine Strategie, die sicher auf viele Befürworter getroffen ist und sich außerdem durchaus positiv auf die Verkaufszahlen ausgewirkt haben soll. Ehrlich währt wohl immer noch am längsten. Davon sollten sich einige Marken ein Stück abschneiden.

4 Reaktionen zu “Im Auge des Betrachters…”

  1. Manuel

    Und in den USA gilt ja schon länger „big is beautiful!“.

    Was die Horde Fettleibiger Menschen die Gesundheitssysteme kostet und auch noch kosten wird (fette Kinder sind meistens noch fettere Erwachsene), können wir nur erahnen.
    6% aller Babys waren im Jahr 2001 fettleibig, vor zwanzig Jahre waren es 3,4 %. Über 10 % aller Kinder in den USA sind übergewichtig und seit ein paar Jahren gibt es mehr übergewichtige als hungernde Menschen auf der Erde. In Deutschland sieht es nicht viel anders aus.

    Hauptsache rauchfrei.

  2. Anna

    Da gebe ich dir schon recht. Allerdings muss man unterscheiden zwischen den körperlichen Ausmaßen wirklich übergewichtiger Menschen und den etwas rundlicheren Formen der meisten Frauen. Und genau darauf wollen diese Werbekampagnen hinaus. Es ist ok, wenn man etwas rundlicher ist und nicht halb abgemagert daherkommt, wie es die meisten Models und Designer und viele Teenager heut zu Tage bevorzugen.
    Zwischen rundlichen Formen und fett, oder übergewichtig gibt es nämlich noch einen großen Unterschied.

  3. Al'be:do

    Ich habe nichts gegen Menschen, die ein paar Pfunde mehr drauf haben als normal.
    Wenn ich mir die Werbeklöpse für die C&A Zelt-Kleidung ansehe, geht es aber nicht um Polster, sondern ums Michelin-Männchen-Format. Nur weil Dicke langsam in der Überzahl sind, macht es sie noch nicht zum Gesundheits- oder Schönheitsmaß aller Dinge. Ebenso wenig die Klappergestelle bzw bewegliche Kleiderständer, auch Models genannt.

    Meine Ausdrucksweise ist überspitzt, ich weiß.

    Die Werbung an sich ist klasse, keine Frage. Stellt sich nur die Frage, ob nicht eher am verkorksten Körperbild bzw. mangelndem Selbstwwertgefühl etwas getan werden sollte, ohne gleich zu schreien: „Ich bin fett und fühle mich wunderhübsch und pudelwohl!!!“ Aber nur solange es Aufzüge gibt. 😉

  4. Werbewahn - Wahnsinn aus der Welt der Werbung » Schönheit kennt kein Alter

    […] genau hier tritt wieder einmal Dove auf das Spielfeld. Unser Verfechter der “Wahren Schönheit” hat nämlich auch […]

Einen Kommentar schreiben

du mußt angemeldet sein, um kommentieren zu können.