Wie verwandle ich meine Handwerker…

… in Männer mit dem Aussehen von Models, lasse sie teure Hemden tragen und verführe sie dann auch noch im Nu? Ganz einfach! Mit Tassimo! So zumindest will uns das die Tassimo-Werbung im TV vorgaukeln.

Jenny bobachtet mit einem Fernglas ihre Nachbarin, die auf ihrer Terasse – dort haben wir ja alle unsere Kaffeemaschinen Kaffevollautomaten stehen – eine Tassimo bedient und dabei immer wieder mit einem Tassimo-macht-mich-glücklich-Blick in das Fernrohr der Nachbarin die Kamera strahlt. Die Nachbarin ist nicht nur offensichtlich stinkreich (Großes Haus, wunderschöne Terasse, Pool…) sondern sieht auch noch gut aus und hat Appetit auf junge Handwerker.

Diese haben nicht – wie zu erwarten wäre – Arbeitsgewand, sondern tragen wie oben bereits erwähnt saubere Klamotten. Während eines Schnitts weichen die Hemden übrigens ärmellosen Oberteilen, die schon eher an Bauarbeiter im Sommer erinnern, auch wenn nicht ganz klar ist, wann sich die Handwerker denn genau umgezogen haben.

Doch um die gesamte Lächerlichkeit des Werbespots klarzumachen, empfiehlt sich folgendes: man entferne die Kaffeemaschine, die Sprecherin und etwas Bildqualität und schauspielerisches Talent. Was man nun vor sich hat, sieht nicht aus wie ein Werbespot sondern eher wie die fünfzehnsekündige Szene in einem Pornofilm, bevor die Nachbarin dem ersten Handwerker an die Hose geht. Was dabei Jenny mit dem Fernglas noch für eine Rolle spielen wird, sei der Fantasie des Lesers überlassen…

P.S.: Frohe Weihnachten und eine schöne Bescherung!

3 Reaktionen zu “Wie verwandle ich meine Handwerker…”

  1. Martin

    Geschätzter Kollege, du bist 20 Tage zu spät. 😉
    http://werbewahn.net/2006/12/04/tassimo/

    Aber seis drum – gute Zeitungen lassen auch mehrere Leute über gleiche Themen schreiben 😀

  2. Phillip

    Lol… den kannte ich noch gar nicht. Wie ging das? Du schummelst! xD

  3. Joanna

    Okay, so klasse sehen wohl meine Handwerker nicht aus.
    Denn es hat sich bisher noch keiner getraut, ein eng anliegendes Shirt zu tragen 😉
    Dafür leisten sie beste Arbeit. Kein Wunder, habe sie schließlich auch lange genug ausgesucht, im Branchenbuch oder wars doch bei online-handwerker.de ? Keine Ahnung, auf jeden Fall könnte ich ja mal Kaffee anbieten 😉

Einen Kommentar schreiben

du mußt angemeldet sein, um kommentieren zu können.