Alice im Werbeland

Kennt ihr Alice? Nein? Das ist Alice:

(c) Alice-DSL

Alice ist eine DSL Flatrate. Naja – nicht das Mädchen auf der Werbung, sondern das Produkt, für das sie steht. Die Werbeleute um Alice DSL hielten es für eine echt gute Idee, ihrem Produkt ein Gesicht zu verpassen. Und da haben sie sich gleich noch eine Weisheit aus der IT-Branche zunutze gemacht: Sex sells. Also musste ein recht ansehnliches Mädchen her. Diesbezüglich können wir den Werbeleuten wirklich gratulieren, das habt ihr tatsächlich geschafft 😉

Die Werbung ist komisch, originell, neu. „Oje, die Scheidung wird aber teuer…“ – „Nee, Alice hat keine Mindestvertragslaufzeit!“ – und Alice (also die Dame, nicht die Flatrate) grinst dabei immer schön freundlich (auch wenn anderen Blogger beim Gedanken an Alice gar nicht mehr zum Lächeln zumute ist…). Wer noch nicht verstanden hat, was ich meine, dem sei ein Rundgang durch Alices Homepage nahegelegt, aber nochmal kurz für alle: Alice wirbt nicht nur für die Flatrate, Alice ist die Flatrate. Zumindest in der Werbung.

Grundsätzlich haben wir nichts gegen Alice (wie könnten wir auch =)) und auch nichts gegen die Werbung. Wir haben nur Angst vor weiteren Personifizierungen, denn wie wir alle wissen: Auch Modewörter stehen bei stetiger Verwendung irgendwann im Duden. Und irgendwann hören wir dann auf der Straße einen solchen Satz: „Gestern ging mein Franz kaputt, deswegen musste ich schnell in einem Billy [Ikea-Jünger, wir haben euch schon!] nach der Jutta suchen und mich dann zum Horst begeben, weil ich einen neuen Franz wollte!“

4 Reaktionen zu “Alice im Werbeland”

  1. Werbewahn - Wahnsinn aus der Welt der Werbung » Vergewaltigung?

    […] Bildes der Meinung, dass Sex sich nun einmal gut verkauft. Doch im Gegensatz zu Hustenbonbons oder Internetverbindungen kann man Mode einen gewissen Zusammenhang mit Sexualität und vor allem Erotik nicht absprechen […]

  2. Werbewahn - Wahnsinn aus der Welt der Werbung » Sex im Frühling

    […] unserer Zeit der Werbebeobachter etwas gelernt haben, dann dass Sex (in unserem Fall: 6) sich immer gut verkauft. Diese Weisheit scheinen sich auch die Leute bei Sports Experts zunutze gemacht zu haben, […]

  3. Werbewahn - Wahnsinn aus der Welt der Werbung » Bettentest bei Kika

    […] alte Leier, dass sich Sex in Werbungen anscheinend immer gut verkauft, brauchen wir an dieser Stelle wohl kaum wiederholen. Viel interessanter […]

  4. Werbewahn » Gemeinsam sinnliche Momente erleben

    […] Verkauf von Katzenfutter. Wenn auch gepaart mit einer versuchten Prise Sex – funktioniert ja auch sonst überall – wird dem Konsumenten erklärt, dass in Sheba nur das Beste für die […]

Einen Kommentar schreiben

du mußt angemeldet sein, um kommentieren zu können.